ACHTUNG! Änderungen aufgrund Corona-Pandemie


Aktuelle Besuchsregeln

Fristbesuch (3G-Regelung):

Besuche für Gefangene werden nur unter nachfolgenden Voraussetzung durchgeführt:


  1. Besuchern (ab dem 6. Lebensjahr) kann nur Einlass gewährt werden, wenn diese geimpft, genesen oder getestet sind (3G-Regel).
    1. Geimpft: Besuchspersonen müssen seit mindestens 14 Tagen einen vollständigen Impfschutz haben und diesen durch einen Impfpass oder einen anderen Impfnachweis nachweisen können.
    2. Getestet: Der negative Testnachweis darf nicht älter als 48 Std.(PCR-Test) bzw. 24 Std. (Antigen-Schnelltest) sein, muss von einer offiziellen Teststelle schriftlich oder digital stammen und ist vor dem Besuch mit einem amtlichen Ausweisdokument vorzulegen.
    3. Genesen: Besuchspersponen müssen selbst eine Infektion durchgemacht haben und diese durch den Befund eines PCR-Tests, der mindestens 28 Tage alt, höchstens aber sechs Monate alt ist, nachweisen können.
  2. Alle Besucher ab dem 6. Lebensjahr müssen einen 3G-Nachweis erbringen!

  • Für alle Besucher gilt weiterhin, dass das Tragen mindestens einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht ist, die von den Besuchern mitzubringen ist. Gleichwohl wird auch weiterhin an der Außenpforte eine FFP2-Maske, für den Zeitraum des Besuchs, zum Tausch angeboten.
  • Pro Gefangener werden 2 Besucher zugelassen, von denen auch eine Person minderjährig sein darf (ohne Altersbeschränkung)

  • Maximal 60 Minuten pro Besuch

  • Max. 21 Euro in Münzgeld für Tabak oder Zigaretten

  • Der Mindestabstand von 1,5 m ist zwingend einzuhalten. Auf das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes kann nur am Besuchstisch verzichtet werden.

  • Zugang über den Besucherwarteraum in Verbindung mit dem Wartenummernsystem sowie dem genehmigten Besuchsschein

  • Besuchertoiletten können ausschließlich außerhalb der Anstalt genutzt werden! Toilettennutzung während des Besuchs ist nicht möglich und führt zum sofortigen Besuchsabbruch

  • Besuchszeiten
    Dienstag - Donnerstag 14:00 bis 20:00 Uhr - jeweils in Gruppen (Letzter Einlass: 19.40 Uhr)
    Sonntag 08:15 bis 15:30 Uhr - jeweils in Gruppen (Letzter Einlass: 14.20 Uhr)

Langzeitbesuch:

  • Eine tagesaktuelle Tesung einer offiziellen Teststelle muss vorgewiesen werden! Eine Selbsttestung ist nicht ausreichend!

  • Ein Schnelltest darf nicht älter als 24 Stunden sein, ein PCR-Test nicht älter als 48 Stunden.


Alle Besuche werden terminiert

  • Das heißt, dass jeder Inhaftierte einen Besuchstermin beantragt und den genehmigten Besuchsschein per Post versendet.

  • Wir bitten um Verständnis, dass nur Personen, die sich an die Hygieneauflagen und die Besuchsregeln halten, ein Besuch erlaubt werden kann.

  • Zuwiderhandlungen führen zum sofortigen Besuchsabbruch und Erteilung eines Hausverbotes.

  • Vorlaufzeit beträgt bis zu 2 Wochen

  • Gefangene, die in jüngere Vergangenheit mit Drogen aufgefallen sind oder gegen die SM wegen Gewalttätigkeiten oder Flucht angeordnet sind, werden nur nach Konferenzentscheidung zum Besuch zugelassen.


Voraussetzungen für einen Besuch

  • Besucher/innen müssen ihre Identität und ihre Anschrift nachweisen. Bringen Sie hierzu Ihren gültigen Personalausweis oder Ihren gültigen Pass mit.
  • Sie werden nach Ihrem Gesundheitszustand befragt. Ihre Angaben werden in einem Fragebogen dokumentiert. Bei Erkältungssymptomen und Fieber können wir keinen Zutritt gewähren.
  • Mit dem Betreten der Außenpforte müssen sie ihre Hände desinfizieren.
  • Für alle Besucher gilt weiterhin, dass das Tragen mindestens einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht ist, die von den Besuchern mitzubringen ist. Gleichwohl wird auch weiterhin an der Außenpforte eine FFP2-Maske, für den Zeitraum des Besuchs, zum Tausch angeboten.
  • Im Anschluss erfolgt die Kontrolle.