Neue Besuchsregeln ab dem 16. Juni 2020

Ab dem 16. Juni wird die JVA Geldern wieder Besuch anbieten. Durch die aktuelle Corona-Pandemie-Situation werden Besuche nur stark eingeschränkt stattfinden. Dies dient dem Schutz aller beteiligten Personen.

 

Ab sofort werden alle Besuche terminiert!

Das heißt, dass der Inhaftierte einen Besuchstermin beantragt und den genehmigten Besuchsschein Ihnen per Post zukommen lässt.

Wir bitten um Verständnis, dass nur Personen, die sich an die Hygieneauflagen und die Besuchsregeln halten, ein Besuch erlaubt werden kann. Zuwiderhandlungen führen zum sofortigen Besuchsabbruch und Erteilung eines Hausverbotes.


  • Der Besuch muss durch den Gefangenen beantragt werden.
  • Der Termin wird vorgeplant und Sie bekommen über den Gefangenen eine Terminbestätigung mit Datum und Uhrzeit.
  • Mit dieser können Sie dann, wie gewohnt, zum Besuch kommen.
  • Ziehen Sie nach Ihrer Ankunft wie bisher im Besucherwarteraum eine Nummer.
  • Sobald diese angezeigt bzw. aufgerufen wird, können die Besucher mit gültigen Ausweisdokumenten zur Außenpforte gehen.

Ein Besuch ohne Terminbestätigung kann nicht stattfinden! Kommt der Besuch nicht im vorgegeben Zeitrahmen kann KEIN Besuch stattfinden.


Weitere aktuelle Besuchsregeln

  • Pro Gefangener wir nur ein Besucher zugelassen

  • Maximal 60 Minuten pro Besuch

  • Max. 16 Euro in Münzgeld für Tabak oder Zigaretten

  • derzeit ist es nicht erlaubt Getränke und Genussmittel zu erwerben, da diese durch das vorgeschriebene Tragen von Mund-Nasen-Schutz nicht verzehrt werden können

  • Zugang über den Besucherwarteraum in Verbindung mit dem Wartenummernsystem sowie dem genehmigten Besuchsschein

  • Besuchertoiletten können ausschließlich außerhalb der Anstalt genutzt werden! Toilettennutzung während des Besuchs ist nicht möglich und führt zum sofortigen Besuchsabbruch

  • Besuchszeiten
    Dienstag - Donnerstag        14:00 bis 21:00 Uhr  -  jeweils in Gruppen
    Sonntag                                 08:00 bis 15:00 Uhr  -  jeweils in Gruppen

  • Keine Besuche durch Personen unter 18 Jahren

  • Kein Langzeitbesuch oder Sonderbesuch

  • Es besteht absolutes Berührungsverbot zwischen Besuchern und Gefangenen.

  • Verstöße führen ohne Diskussion zum sofortigen Besuchsabbruch.


Voraussetzungen für einen Besuch

  • Besucher/innen müssen ihre Identität und ihre Anschrift nachweisen. Bringen Sie hierzu Ihren gültigen Personalausweis oder Ihren gültigen Pass mit.
  • Sie werden nach Ihrem Gesundheitszustand befragt. Ihre Angaben werden in einem Fragebogen dokumentiert. Bei Erkältungssymptomen und Fieber können wir keinen Zutritt gewähren.
  • Mit dem Betreten der Außenpforte müssen sie ihre Hände desinfizieren und Sie erhalten einen Mund-Nasen-Schutz, der während Ihres gesamten Aufenthaltes zu tragen ist.
  • Im Anschluss erfolgt die Kontrolle.
  • Nach dem Besuch ist der Mund-Nasen-Schutz an der Außenpforte zu entsorgen.